Wer baut was in meinem Kiez - stadtentwicklungspolitischer Kiezspaziergang zum Tag der Städtebauförderung

Veröffentlicht am 06.05.2018 in Bezirk

Anlässlich des Tages der Städtebauförderung am 05.05.2018 fand in unserem Abteilungsgebiet ein  stadtentwicklungspolitischer Kiezspaziergang statt. An insgesamt vier Stationen zeigten Bezirksstadtrat Ephraim Gothe und BVV-Vorsteher Sascha Schug was sich im Kiez gerade verändert und worauf es bei der Stadtentwicklungspolitik im Sprengelkiez in den nächsten Jahren ankommt. Das stieß auf großes Interesse. Etwa 40 Bürgerinnen und Bürger unterschiedlichen Alters und Herkunft diskutierten intensiv über die Gestaltung ihrer Wohngegend mit den beiden Referenten.

 

 

Die Themen waren vielfältig, u.a. 

  • Büroneubau "Campus Müllerstraße“ am S-Bahnhof Wedding/Lindower Straße und die Mischnutzung von Büro, Gewerbe und Wohnen im Kiez 
  • Verwahrlosung von Immobilien & Zweckentfremdung in der Burgsdorfstr. 1
  • Genossenschaft als Vorbild für nachhaltiges Wohnen - Errichtung von 98 Wohn- und sieben Gewerbeeinheiten in der Lynarstraße durch die Wohnungsbaugenossenschaft „Am Ostseeplatz eG“ in Holzbauweise 

Dabei wurde deutlich, dass die soziale Infrastruktur im Kiez, insbesondere Kita- und Schulplätze, dringend mitwachsen müssen, um den Bedarf durch die Neubauprojekte und den Zuzug zu decken. Nach Jahren des Sparens im Bezirk zeigen sich Ephraim Gothe und Sascha Schug optimistisch, dass hier durch Druck auf der Bezirksebene zügig bestehende Standorte aufgestockt bzw. neue Flächen erschlossen werden können.